Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Techniken

10. - 9. Kyu

 

Techniken 10. Kyu Bilder / Zeichnungen [110 KB]

Die erste Lernstufe beginnt mit dem weissen Gurt(Orange)10.-9. Kyu. Mit unablässiger Ausdauer kann man den schwarzen Gurt erreichen. Ein Weissgurt endet im Schwarzgurt, erkämpft mit ausdauerndem Training, mit schweissgebadeten Wettkämpfen und zahlreichen Niederlagen. Der weisse Gurt steht symbolisch für den Wunsch nach Aufstieg zur nächst höheren Stufe. Der weisse Gurt steht für Anfang, welcher verglichen werden kann mit der weissen Farbe, die alle Farben widerspiegelt, jedoch keine davon aufnimmt, weil weiss schon das Spektrum des Lichts in sich trägt. Der neue Karateka mit weissem Gurt fängt sein Training in absoluter Reinheit an, er kennt die Ansprüche, welche an ihn gestellt werden noch nicht. Nach dem Schwarzgurt ist der Weissgurt der wichtigste im Leben eines Karateka, der sich allmählich mit allen neuen Techniken, mit den Übungen und den Anforderungen dieses Sports vertraut machen muss und sein Leben entscheidend verändern wird.

Grundlagen 1) Wie man einen Karategi zusammenlegt
2) Die korrekte Art, den Gi zu tragen
3) Die Bedeutung von Shinkyokushinkai
4) Das Benehmen im Dojo
Grundstellungen Seiza, Fudo-dachi, Zenkutsu-dachi
Handtechniken Seiken Oi-Tsuki, Chudan / Jodan / Gedan
Morote-Tsuki, Chudan / Jodan / Gedan
Blockbewegungen Gedan-barai
Jodan-uke
Fusstechniken Hiza-geri / Kinteki-geri
Zur Beachtung Bei der Prüfung muss der Schüler die obgenannten Techniken in Fudo-Dachi und Zenkutsu-Dachi ausführen können. Die Fäuste müssen immer fest geschlossen sein.
Pass / Lizenz

Jeder Karateka ab 10. Kyu muss im Besitze eines SSKA Passes mit gültiger Lizenzmarke sein.

 

Techniken 9. Kyu Bilder / Zeichnungen [95 KB]
Grundlagen Die Geschichte von Kyokushinkai
Grundstellungen Sanchin-dachi, Kokutsu-dachi, Musubi-dachi
Handtechniken Seiken Ago-uchi
Seiken Gyaku-tsuki, Chudan / Jodan / Gedan
Blockbewegungen Chudan Uchi-uke
Chudan Soto-uke
Fusstechniken Mae-Geri Chudan Chusoku
Kata Taikyoku Sono Ichi
Taikyoku Sono Ni
Taikyoku Sono San
Atmung Nogare
Zur Beachtung Bei der Prüfung muss der Schüler alle Techniken in den obgenannten Grundstellungen und in der Bewegung in Kokutsu-Dachi ausführen können.